Gartenwetter

Zur Touristinfo hier klicken
Zur Touristinfo hier klicken
Free counters!

seit 23.02.2012

Fotogalerie und Programm

Die Standorte auf einen Blick

Programm

10.00 bis 11.00 Eröffnungsgottesdienst in der evangelischen Kirche Monsheim

 

Kulinarisches, Kunstausstellungen und Musik:
 
Station 1: Familie Heiser - Kaffee und Kuchen
                   Skulpturen und Malerei von Kursteilnehmerinnen des Kreativhauses EinzigARTig
                    und Gemälde der Hausherrin Gisela Heiser 
                    ab ca, 16.00 spielt die Flötistin Gabriele Bach

 

Station 2: Aloisia Hartmeier, Werkschau im Atelier und im Garten

Station 5: Peter Schuster - Deftiges vom Grill, Getränke

 

Station 6: Bärbel Madey, Skulpturen von Tilman Westrich

                  Sektausschank und Brezeln zum Sponsoring Freiwilligendienst in Kenia

                  für Justine Schork

Station 9: Vera Dunzweiler - Kaffee, Kuchen und mehr
                    

Station 10: Cafe Noisette, grüne Überraschung

Station 11: Familie Fleck - allerlei Köstlichkeiten aus der Küche

                    Malerei im Pavillon live Barbara Schauß

 

 

 

Station 12: Sybille Fruth: alte Gartenanlage und offenes Atelier - Malerei 
                    Gäste: Karl Seiter, Bad Dürkheim und Wolfgang Ternis, Flörsheim-Dalsheim -  Plastik

                    ab 15.00 Quartett Cosy Clock

 

Station 13: Anke und Ralf Geidel, Ausstellung, Livemusik

 

Station 14: Armin und Anke Gödtel, Garten, Galerie, Lesungen

 

 

Die Stationen im Überblick

1.      Gisela und Günter Heiser, Pfrimmstr. 14, Kreativhaus EinzigARTig, Garten als Sommerzimmer, Ausstellung der Arbeiten aus den diesjährigen Workshops, Musik Gabriele Bach; Flöte

 

2.      Aloisia Hartmeier, Kriegsheim, Kastanienstr. 8, Garten und Atelier

 

3.      Mehrgenerationenplatz, Gestaltung durch freiwillige Helfer aus Monsheim und Kriegsheim, Weinausschank, Dokumentation

 

4.      Weingut Milch, Rüstermühle, An den Mühlen 4, Nutz- und Staudengarten mit Barockelementen

 

5.      Peter Schuster, Bacchusstr. 7, Lavagestein im Garten, Grill

 

6.      Bärbel Madey, Ernst-Ludwig-Str. 11, Innenhof und Landschaftsgarten, Skulpturen von Tilman Westrich

 

7.      Kirchgarten, Grabensstraße, Wohlfühlplatz mit Sitzgruppen, 10.00 Gottesdienst zur Eröffnung des TDOG

 

8.      Heimatmuseum Hans Scherner, Denkmalstr. 9, Eingang Grabenstr., liebevolle Sammlung von Exponaten aus dem bäuerlichen Dorfleben

 

9.      Vera Dunzweiler, Hauptstr. 43, Küchengarten mit 50 Kräutern, Kaffe und Kuchen

 

10.  Cafe Noisette im Umweltbahnhof, alte Rosensorten, "grüne Bewirtung"

 

11.  Familie Fleck, Hauptstr. 16, herrschaftliches fränkisches Bauerngehöft mit Kuhkapelle und Gartenanlage, Livearbeit im Pavillon mit der Malerin Barbara Schauß,

 

12.  Sybille Fruth, Hauptstr. 6, alte Gartenanlage, Malerei, Plastik und Livemusik

 

13.  Anke und Ralf Geidel, In den Pfrimmgärten hinter der alten Brücke, Wild West in Monsheim, Austtellung, Livemusik

 

14. Armin und Anke Gödtel, Silberbergstr, 7, Garten, Galerie, Lesungen

 

Station 1: Familie Heiser

 

Gisela und Günter Heiser

Pfrimmstr. 14

 

Ausstellung im Kreativhaus EinzigARTig in Monsheim

Im Rahmen der Offenen Gärten in Monsheim und Kriegsheim präsentiert sich das Kreativhaus "EinzigARTig" zum vierten Mal.
Kursteilnehmer/innen aus der Region stellen  Arbeiten vor, die unter der Leitung von Gisela Heiser und Barbara Schauß gemalt und gebaut  wurden. Es entstanden ausdrucksstarke Bilder und Skulpturen, die zum Teil auch käuflich zu erwerben sind.

Unser "Kunstgarten" erlebte im vergangenen Jahr einen Umbruch, er wurde heiterer und heller und erfreut Sie mit vielen künstlerischen und witzigen Elementen. Er entwickelte sich zu einem pflegeleichten, altersgerechten Garten.

 

Bei uns werden Sie mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen versorgt, damit nicht nur das Auge, sondern auch der Magen seine Freude hat.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Gisela und Günter Heiser 

 

Der Eintritt ist frei

Es spielt für Sie die Flötistin Gabriele Bach

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Station 2: Aloisia Hartmeier

Aloisia Hartmeier

Kastanienstr. 8

Kriegsheim

 

Aloisia Hartmeier öffnet ihren Garten und ihr Atelier.

Farbe-Licht-Rhythmus

 

Familie Hartmeier begrüßt Sie ganz herzlich in ihrem Garten.

Im Rahmen von „ blühendem und klingendem Garten und Atelier“ von Aloisia und Willi Hartmeier werden Kaffee,  Kuchen und Secco  für das Schulranzen-Projekt von afemdi-projekte Deutschland e.V. angeboten.

Die Vorsitzende,  Frau Elke Scheiner, serviert den Gästen die Getränke und informiert über das Projekt zugunsten der kamerunischen Mädchen und Frauen.

 

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Station 3: Mehrgenerationenplatz

Der Mehrgenerationenplatz der Ortsgemeinde Monsheim liegt genau zwischen den beiden Ortsteilen Monsheim und Kriegsheim idyllisch an der Pfrimm.


Einst war er Mühl- und Obstgarten der Rüstermühle, dann Garten des Gutshofes Daniel Finger. Danach wurde verpachtet und als als Kleeacker, Pflanzgarten und zur Tierhaltung genutzt.


Lange Zeit war er sich selbst überlassen und verwilderte. Seit einigen Jahren ist er in Besitz der Ortsgemeinde, die das Gelände für den Hochwasserschutz erworben hat.

 

Seit September 2016 ist er im "Umbruch". Durch eine Privatinitiative wurde die Aktion "Freitags auf dem Mehrgenerationenplatz" ins Leben gerufen.
Jeden ersten Freitag im Monat trifft sich, wer Lust hat, um den Platz zu pflegen und zu gestalten oder einfach um sich auszutauschen. . Seitdem befindet sich der Platz im Wandel. Er ist lichter, heller, gepflegter, ein Barfußpfad ist im Werden, Pflanzinseln sorgen bald für Farbe . . .
Es entsteht eine "Oase" im Pfrimmgarten, die einem Park ähnelt. Die beiden Ortsteile werden verbunden und es wird Raum für Ruhe, Besinnung, Bewegung und Begegnung geschaffen.

 

Besuchen Sie uns für schöne Momente an unserem Weinstand. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Station 4: Weingut Milch, Rüstermühle

 

Bauerngarten im Umbruch

 

Kirsten Milch

Monsheim

An den Mühlen/Rüstermühle 4

 

Der Garten der Rüstermühle wurde im 19. Jahrhundert als Rosen- und Steingarten angelegt.

Das Hochwasser von 1962 überspülte und zerstörte die Anlage.

Danach wurde der vordere Teil mit Stauden und einjährigen Sommerblumen bepflanzt, der hintere blieb Nutzgarten.

2001 begann Kirsten Milch im vorderen Teil die Umgestaltung mit dem Bau der Trockenmauer, 2003 kam die Umrandung der Beete und die Buchseinfassung dazu.

Ab 2010 fand die Überarbeitung des Kräuterbeets und der Staudenrabatten statt.

DerNutzgarten wird weiter ausgebaut und wird durch durch viele Sommerblumen ergänzt.

 

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Station 5: Peter Schuster


Peter Schuster
Bacchusstr. 7

Lava-Steingarten

Peter Schuster wollte keinen kalt wirkenden Granit- oder Kiesbachlauf und hat sich deshalb entschieden, den Garten mit einem sehr offenporigen, warm wirkenden Lavastein zu gestalten.
So stellt er eine Verbindung zwischen dem Menschen und einer nicht allzu sehr bestimmten und geordneten Pflanzenwelt her.
Der eine oder andere Vogel darf hier im Überflug auch an der Gartengestaltung teilnehmen., sagt der Besitzer mit einem Augenzwinkern.
Der Garten vermittelt sehr viel Ruhe und Entspannung.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Station 6: Landschaftsgarten Bärbel Madey

 Bärbel Madey

Monsheim

Ernst-Ludwig-Strasse 11

 

Das ehemalige Fränkische Bauerngehöft der Eltern von Frau Madey wurde umgebaut und der bäuerliche Nutzgarten des Vaters ist heute ein Landschaftsgarten.

Der Garten ist in vier umliegende Gärten eingebettet, die miteinander in Verbindung stehen und die ihm mit ihrem alten Baumbestand den äußeren Rahmen liefer. Es werden alle Stauden, Bäume, Steine und Sträucher aus dem historischen Bestand weiter verwendet.

Der Weg zum Garten führt über einen begrünten Innenhof und durch eine Scheune.

 

Tilman Westrich - Holz- und Keramikskulpturen

Tilman Westrich stellt seine Holz- und Keramikskulpturen aus.

Neben seinen eigenen Werken sind auch Schülerarbeiten aus seinen Klassen und AGs zusehen, die unter seiner Anleitung als Werklehrer in der Wonnegauschule in Osthofen entstanden sind.

Auch diese Werke sind käuflich zu erstehen zur Aufbesserung der Klassenkassen.

Die Wonnegauschule ist eine Förderschule mit dem Schwerpunkt "Lernen".

 

Weitere Informationen über www.tilmasart.de

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Station 7: Der Garten der evangelischen Kirche

Kirchgarten Monsheim

An der Kirche

Grabenstr./Hauptstr.

 

10.00 Einführüngsgottesdienst für die offenen Gärten

 

11.00 ab Kirchenportal Gästeführung" Gärten in Monsheim" mit Peter Kleifkes

 

Der Pfarrgarten der evangelischen Kirche ist der "Wohlfühlplatz" in der neuen Mitte von Monsheim.Eine lauschige Sitzgruppe, eingebettet in einer schönen Begrünung, lädt als Treffpunkt zum Feiern, Reden oder einfach nur Ausruhen und Innehalten ein.

   

Weitere Fotos und Informationen finden Sie über folgenden Link:

Evangelische Kirchengemeinde Monsheim

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Station 8: Das Heimatmuseum von Familie Scherner

 

Heimatmuseum

 

Hans Scherner

Monsheim

Denkmalstr. 9

 

In der Denkmalstrasse  finden Sie das private Heimatmuseum von Hans Scherner.

In einem ehemaligen großen Hühnerhaus befindet sich eine liebevoll zusammengetragene Sammlung von Exponaten aus dem bäuerlichen Leben der Einwohner von Monsheim aus dem letzten Jahrhundert.

Der Hausherr führt Sie durch verschiedene Epochen und Themenbereiche. Zu vielen Exponaten hat er einen persönlichen Bezug und er kann uns Geschichten erzählen, die sich um die einzelnen Sammlerstücke ranken.

Wenn Sie Lust zu einer kleinen "Zeitreise" haben, dürfen Sie das Heimatmuseum nicht versäumen.

 

Besuche für Vereine, Gruppen und Interessierte nach Vereinbarung.

Anmeldung unter 06243/7459

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Station 9: Gaststätte Dunzweiler

Hausgärtchen mit 50 Küchenkräutern

 

 

Vera Dunzweiler

Hauptstr. 43

 

 

Frau Dunzweiler hat mit viel Liebe ihren Küchengarten mit 50 verschiedenen Küchenkräutern gestaltet.

Die Kräuter in Kästen und Töpfen sind ein Teil der Gestaltung des Außenbereichs des Restaurants und bieten Anlass zum Gespräch über vorhandenes oder verloren gegangenes Wissen über Kräuter und deren Gebrauch in der gesunden Küche.

 

Wer Lust auf Kaffee und Kuchen hat, kann sich bei Frau Dunzweiler verwöhnen lassen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Station 10: Cafe Noisette

Cafe´ Noisette

Elisabeth Körner

Umweltbahnhof Monsheim

 



Ganz neu im Umweltbahn Monsheim haben wir im späten Frühjahr historische Rosen ausgepflanzt. Teils in Töpfen, hier sind die Rosen schon schön herangewachsen, teils im alten Gleisbett in einer Wildblumenwiese. Diese Rosen müssen noch etwas wachsen, sie haben es doch schwer mit dem sehr steinigen Untergrund.

Wir haben kleine Steckbriefe über die von uns in Monsheim ausgepflanzten Sorten vorbereitet. Diese können Sie gerne mitnehmen.

Historische Rosen sind das gärtnerische Steckenpferd der Inhaberin Elisabeth Körner. In ihrem eigenen Garten kultiviert sie seit vielen Jahren einige sehr alte Sorten mit bestem Erfolg. Sie sind teilweise 6 Meter in die alten Apfelbäume gewachsen.

Rosen wachsen in Gesellschaft von Kräutern besonders gerne und gesund heran. Deshalb finden Sie auch eine reiche Auswahl der unterschiedlichsten Kräuter bei uns.

Kulinarisch bieten wir Ihnen an diesem Tag Pellkartoffeln mit Kräuterquark, bunte Salate und grüne Smoothies.


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Station 11: Familie Fleck

Familie Dr. Tibor Fleck
Hauptstr. 16
Monsheim

 


Hof und Garten des ehemaligen "Gräfschen Anwesens", erbaut um 1865. Nach mehreren Besitzern wurde das Anwesen, das 1983 unter Denkmalschutz gestellt wurde, 2012 von Tibor und Sabine Fleck gekauft.

Bis dahin befanden sich Haus, Hof und Garten in einem "Dornröschenschlaf", da das Anwesen viele Jahre unbewohnt war. Der Garten war ursprünglich nicht ausschließlich als Nutzgarten sondern vielmehr zur Erholung der Bewohner gestaltet worden - unverkennbar ist dies zum Beispiel am "Teehäuschen" oder der Teichanlage. Seit dem Erwerb arbeitet Familie Fleck daran, dem Garten seine wildromantische Form zurückzugeben. Dabei sollen noch erkennbare ursprüngliche Anlagen wie Staudenbeete, alte Rosenstöcke oder der uralte Baumbestand erhalten bleiben damit der Garten seinen unverkennbaren Charme behält.
Der Garten ist durch die Scheune erreichbar, von einer Natursteinmauer umschlossen und grenzt im Norden an die Pfrimm. Durch seine ruhige Lage lassen sich mit etwas Glück überraschend viele Tiere das Jahr über beobachten wie z.B. Eichhörnchen, Waldohreulen, Fasane, Eichelhäher, Spechte, Wildenten oder Reiher.


Am Tag der offenen Gärten stehen den Besuchern viele gemütliche und romantische Sitzgelegenheiten in Hof und Garten zur Verfügung.Das ist Entspannung pur!
Ergänzt wird der Besuch durch die Ausstellung abstrakter und gegenständlicher Arbeiten sowie Außeninstallationen der Monsheimer Künstlerin Barbara Schauß.
Damit die baumelnde Seele nicht hungert oder dürstet, werden verschiedene Getränke und kleine Leckereien angeboten (südspanische Gazpacho mit Kräuterbaguette, Brezel mit Spundekäs, Handkäs mit Musik und Bauernbrot).

Barbara Schauß arbeitet im Pavillon live an einem Gemälde mit Motiven eines antiken Freskos.

Fresko aus der Villa Livia

Der Anfang ist gemacht....

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Station 12: Sybille Fruth, Garten und Offenes Atelier

 

Sybille Fruth, freie Künstlerin - Malerei

Monsheim

Hauptstr. 6

 

Alte Gartenanlage, offenes Atelier, Kunst und Live-Musik im Garten

 

Gäste: Karl Seiter Bad Dürkheim und Wolfgang Ternis, Flörsheim-Dalsheim - Plastik

             Quartett Cosy Clock mit grooviger, gemütlicher Musik ab 15.00 Uhr

 

Von der Hauptstraße führt unerwartet ein Durchgang ins Grüne. Ein Wasserspiel im Hof mit der stolzen Pinie im Hintergrund erzeugt eine entspannte Atmosphäre.

 

Sybille Fruths Garten ist ein Ort der Reflexion und des Rückzugs aus der Hektik des Alltäglichen. Nach wenigen Treppenstufen eröffnet sich dem Besucher der Charme einer alten Gartenanlage.

 

Durch die Präsentation der Plastiken von Karl Seiter und Wolfgang Ternis in Hof und Garten wird ein Spannungsfeld zwischen Kunst und Natur geschaffen, das den Besucher in seinen Bann zieht.

 

Das Quartett Cosy Clock versteht es mit seinen eigenen Interpretationen von mehr oder weniger bekannten Rock-, Pop-, Blues- und Jazzsongs für eine gute Zeit zu sorgen.

 

Sybille Fruth öffnet ihr Atelier, um einen Einblick in ihr Schaffen zu geben. Ihre Werke in Öl und Mischtechnik lassen sich in zwei größere Gruppen einteilen: zum einen gibt es die Porträts,

das sind vorwiegend Bildnisse einzelner Personen mit einem Blick in die Ferne, die zweite Gruppe sind Farb-Improvisationen.

 

Die größte Künstlerin ist jedoch die Natur.

Herzliche Grüße

Sybille Fruth

www.sybille-fruth.de

 

Skulpturen von Wolfgang Ternis

Skulpturen von Karl Seiter

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Station 13: Anke und Ralf Geidel, Wild West

Anke und Ralf Geidel

In den Pfrimmgärten 

hinter der alten Brücke in Monsheim

Wir machen wie immer unsere Ausstellung über unser Hobby, mit Zelten Ausrüstung usw,

 

Wir haben diesmal auch jemand hier, der Livemusic macht,

 

Getränke gibt es natürlich auch, wenn jemand Bedarf hat.

 

Am Samstag Abend würden wir uns freuen, die anderen “Mitstreiter" zu einer gemütlichen Runde begrüßen zu dürfen.

 

Auch hier gilt , wer grillen möchte soll seine Grillsachen bitte mitbringen. Ansonsten gibt es Getränke gegen eine freiwillige Spende,

Wer das nicht möchte, darf gerne seine eigenen Getränke mitbringen.

 

 

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Station 14: Anke Gödtel

Armin und Anke Gödtel

Monsheim

Silberbergstr. 7

 

Garten, Aquarellarbeiten in der kleinen Galerie, Lesungen

 

 

 

 

Am Anfang standen äußerst limitierte Fach- und Sachkenntnisse, dafür aber eine gehörige Portion Enthusiasmus. Unterstützt wurde Letzterer durch einen ziemlich großen Fundus an Gartenliteratur und wohlgemeinten Ratschlägen von erfahrenen Gärtnern und Gärtnerinnen aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis. Auch warteten bereits einige Stauden und Farne, die uns im Gartencenter "Wir wollen mit!" zugerufen hatten, darauf, endlich eingepflanzt zu werden. Bevor wir aber ans Werk gehen konnten, mussten wir uns darüber klar werden, in welche Richtung das Projekt "Garten" gehen sollte.

 

Unser "Brainstorming" führte zu folgendem Ergebnis: Die Bepflanzung sollte Bienen, Hummeln und Schmetterlinge willkommen heißen und gefiederte Besucher zum Verweilen einladen. Bodenständig wollten wir unseren Garten haben, mit kleinen Überraschungseffekten, die erst auf den zweiten Blick ins Auge fallen. Neues sollte mit Altem und Vorhandenem kombiniert werden. Nicht zu vergessen: Sitz- und Ausruhgelegenheiten, auf denen man nach getaner Arbeit eine Tasse Tee, gerne auch mit leckerem Backwerk, genießen könnte. Würde dazu im Hintergrund ein bißchen Wasser sprudeln oder plätschern, wären alle Wünsche erfüllt.

 

Heute können wir sagen: "Wir haben es geschafft!" Besucher, die in unsere kleine "Gartenwelt" eintauchen und, so wie wir, die Seele baumeln lassen möchten, sind uns herzlich willkommen.

 

Ebenso bodenständig und doch überraschend sind Ankes Aquarelle, die in der kleinen Galerie präsentiert werden. Betrachtet man sie genauer, offenbart sich einem vielleicht eine Geschichte, die dahinter stecken mag. Möglicherweise findet man sich ein wenig darin wieder.

 

Apropos Geschichte: Um 11.00 h, 13.00 h, 15.00 h und 17.00 h finden kleine Lesungen statt, die ergänzend zum Augenschmaus auch den Ohren Unterhaltsames bieten.

 

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++